2. Lesestadium: Century Love Tödliches Fieber/Dee Shulman

Reaktionen:  

Lesestadium:

2. Lesestadium


Century Love - Tödliches Fieber von Dee Shulman

Die Handlung nimmt endlich Form an, näher und näher kommt man des Rätsels Lösung.
Dass Sethos und Eva sich noch nicht getroffen haben, findet jetzt eine befriedigende Erklärung, da zuvorderst das 'Rätsel' um das mysteriöse Fieber aufgeklärt werden muss. Diese spannende Suche gestaltet sich durchweg interessant, so schätze ich, dass Evas und Sethos Begegnung wissenschaftlich erklärt werden soll. So werden fantastische Elemente gebraucht, doch wird wohl, meiner Ansicht nach, die Wissenschaft eine große Rolle spielen.
Das ist ungewöhnlich, denn ist die Magie nicht gegensätzlich zur Wissenschaft? Wird dies demnach faszinierender, ansprechender und origineller.

Hier muss ich leider auch bezüglich Eva ein wenig 'Dampf ablassen': Meiner Meinung nach ist es sehr unrealistisch, dass sie plötzlich von allen so sehr betüttelt, bemuttert wird, nachdem sie ihre Freundin 'betrogen' (so sehen es die anderen) hat. Sehr widersprüchlich ist dies. Auch das damit das Interesse der Jungen geweckt wurde, scheint mir sonderbar.

Die Sprache der Personen, die aus einem früheren Zeitalter stammen, ist nicht ihrer Zeit angepasst, doch ansonsten ist der Schreibstil jugendlich, locker gehalten, weist leider keine besonderen Merkmale auf. Der Stich der im vorigen Lesestadium erwähnten Kindlichkeit ist hier weniger spürbar.

Als Protagonistin bleibt mir Eva etwas zu blass, zu unerwähnt, aber Sethos dagegen ist noch recht 'nett'.

Für dieses Lesestadium gebe ich:

2/3

Hier der Link zur Buchvorstellung des Verlages.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über Kommentare jeglicher Art freuen! Denn sind es doch die Kommentare, die den Blog beleben...