Ein kleiner Kommentar über...

Reaktionen:  
Julia für immer von Stacey Jay
  
Wer gerne (um auch meinen Kommentar zu verstehen) wissen will, worum es geht, hier der Link zur Buchvorstellung des Verlages.

Achtung: Könnte Spoiler enthalten.

Das Buch habe ich schon ewig erwartet und zu Weihnachten endlich geschenkt bekommen.
Den Klappentext fand ich sehr originell, hat mich auf die Geschichte sehr neugierig gemacht.
Die Thematik, dass Julia und Romeo sich hassen, hat mich fasziniert. Und da ich ein romantisches Herz besitze, habe ich mir vorgestellt, dass beide doch noch zueinander finden, ihren Hass aufeinander besiegen können. Daran bin ich dann wohl auch beim Lesen gescheitert, denn: 
Julia findet ihren Seelenverwandten. 
Und das ist nicht Romeo, wie ihr sicherlich schon erraten habt.

Zuvorderst, beim Einstieg, habe ich mir gedacht: Ach, das ist bestimmt so, dass es Ariels wahrer Seelenverwandter ist, dass Julia sich irrt.
Und schließlich musste ich mit Entsetzen erkennen, dass es wirklich Julias Seelenverwandter ist, dass Romeo und Julia nie wieder zusammenfinden werden.

Daher sank das Buch recht schnell in meinem Ansehen. Das Verdrehen der ganzen Romeo-und-Julia-Liebesgeschichte wird sicherlich viele begeisterte Leser gewinnen, mich hat es abgestoßen. Denn von diesen beiden erwarte ich eine gemeinsame Liebesgeschichte. (Traditionell wie ich bin.)

Diese persönlichen Probleme hinderten mich daran, für Ben etwas zu empfinden, mich an der Liebesgeschichte zu erfreuen. 

Außerdem störten mich diese stellenweise sehr bizarre Handlung, mit einem großen Logikfehler ganz am Anfang des Buches. Somit wurde mir der Lesespaß beträchtlich verdorben, wenn mich auch die Mysterien, die Geheimnisse, die es aufzuklären gilt, neugierig gemacht haben.

Vom zweiten Teil erhoffe ich mir nicht sehr viel, werde keine Erwartungen setzen, denn ich kann jetzt schon sagen, dass ich schwer zufriedengestellt werde... Das hat der erste Teil bei mir eindeutig verpatzt. (Nennt es Voreingenommenheit, aber wer genau wie ich das so empfindet, wird mich schon verstehen...)

Für mich ein großer Reinfall.

Kommentare :

  1. Jaaa Romeo und Julia! Dieses Buch heißt ja nicht umsonst so!
    Na zum Glück war ich dann nicht die einzige, der das Buch nicht gefiel...

    Aber nochmal zu Panem und "Ich wünschte, ich könnte dich hassen". Mir haben die beiden eben nicht soo gefallen, vielleicht wäre es jetzt anders, wenn ich sie nochmal lesen. Aber nööö... ;)

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jedem das seine... :D

      Also ich kann nur sagen, dass sie mich auf irgendeine Weise sehr berührt haben, obwohl die Panem-Bücher jetzt auch keine Offenbarung waren. Einfach nur, dass sie eine Seite in mir zum Klingen gebracht haben, hat sie in meinen Augen so bemerkenswert gemacht...

      Liebe Grüsse,
      Pie Rath.

      Löschen

Ich würde mich über Kommentare jeglicher Art freuen! Denn sind es doch die Kommentare, die den Blog beleben...