Buchgeblubber: 'Von den Sternen geküsst'

Reaktionen:  
!Achtung! Nicht ohne Spoiler (dieser Band inbegriffen)!

Sehr viel habe ich nicht von diesen Büchern gehalten, obwohl der Schreibstil noch ganz angenehm, die Idee der Revenants auch interessant ist.

Ich bin einfach, von Anfang, mit den Büchern nicht warm geworden, obwohl mich die Thematik mit den verstorbenen Eltern sehr angesprochen hat. Ebenso habe ich mich total auf den ersten Band gefreut.  Vielleicht habe ich mir zu viel erhofft, denn dieser hielt für mich nichts Besonderes bereit, war mir stellenweise zu kitschig. Und ebenfalls konnte mich die Thematik um die toten Eltern absolut nicht überzeugen, weil einfach kaum vorhanden. 

Aber manchmal haben mich einige Szenen zum Schmunzeln gebracht, und besonders die Liebesgeschichte von Georgia und Arthur konnte mich zum Weiterlesen anspornen. Leider war das Beide-Miteinander zum Ende hin fast gar nicht mehr vorhanden, was meine Freude bedenklich sinken ließ.

Ach, und eine Sache hat mich ganz besonders gefuchst: Kate wird zu etwas ganz Besonderem. Das ist mir völlig auf die Nerven gegangen, denn die Geschichte wäre sehr gut ohne diesen Effekt ausgekommen. Natürlich wäre die Geschichte dann anders verlaufen, normal, aber es ist viel zu einfach, das Problem von Katie-Beans Sterblichkeit wird auf einem Schlag gelöst. Mich hat es furchtbar enttäuscht, denn somit hat die Handlung einen Punkt, den ich 'meiner Neugierde auf Weiteres' und Einfallsreichtum vergeben hätte, verloren.

Auch in diesem Band war Kate mir unglaublich unsympathisch, obwohl ich gar nicht sagen kann, weswegen. Vielleicht liegt es daran, dass sie ewig lange braucht, um etwas zu kapieren, was furchtbar offensichtlich ist.
Na, irgendwie konnte ich nichts mit ihr anfangen.

Und, ja, Vincent, also zum Anschmachten hat er mich wahrlich nicht gebracht. Ist es, weil er mir zu blass blieb? Ist es, weil er am Anfang ein Image aufgezwungen bekommt, welches ihn gar nicht repräsentiert, darstellt? Dies war mein Empfinden während der Lektüre und hat sich bis zum Ende nicht geändert.

Trotzdem werde ich noch weitere Bücher der Autorin lesen. Immer in der Hoffnung, dass sie etwas schreibt, das mich vom Hocker reißen wird.

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich würde mich über Kommentare jeglicher Art freuen! Denn sind es doch die Kommentare, die den Blog beleben...